Ribe - Älteste Stadt Dänemarks

Mit ihrem vornehmen Status als ältester und besterhaltener Stadt Dänemarks bietet Ribe ihren Gästen eine einzigartige Atmosphäre.

Nur an wenigen Orten des Landes ist noch, wie hier, der gesamte mittelaterliche Stadtkern mit Fachwerkhäusern und gepflasterten Straßen erhalten.

Ständig bleibt das Auge an neuen Eindrücken hängen; plötzlich erhebt sich der Dom am Ende einer Straße, oder der Blick auf die flachen Marschwiesen mit ungestört grasenden Kühen wird unerwartet frei. Aber auch die Details tragen mit dazu bei, Ribe zu einer besonderen Stadt zu machen: Fachwerkhäuser mit schön geschnitzen Balken, Türen mit künstlerischen Verzierungen und Straßenlanternen, die aussehen wie zu Urgroßmutters Zeit.

Die Stadt ist voll von historischen Erinnerungen - und doch keinesfalls ein Museum.
Eine aktive Jugend sorgt für Leben unter den roten Ziegeldächern, und im Sommer herrscht auf dem Marktplatz eine beinahe südlandische Stimmung.
Ribe bietet das ganze Jahr über eine Unzahl von Aktivitäten. Besuchen Sie die vielen Museen und Kirchen, oder machen Sie einen Ausflug zum Wattenmeer und nach Mandø, wo starke Naturkräfte bestimmen.

Machen Sie einen Einkaufsbummel in den gemütlichen Geschäften - das gibt vielleicht Appetit auf eine leckere Mahlzeit in einem der vielen Restaurants und Cafés.

Andere Aktivitäten